Artist Name
Ghost
(3 users)

Data Complete
90%

Members
6 Male

Origin
Linköping, Sweden

Genre
Heavy Metal

Style
Metal

Mood
---

Active
2008 to Present...

Record Label

Loma Vista Recordings



Alternate Name
Ghost B.C.

Most Loved Tracks


Music Video Links


Upcoming Live Shows


Artist Biography
Available in:
Ghost (engl. ‚Geist‘) ist eine schwedische Heavy-Metal-Band aus Linköping. Die Mitglieder der Band treten maskiert und anonym auf und werden jeweils mit „A Nameless Ghoul“ (engl. ‚Ein namenloser Ghul‘) angegeben. Der Sänger, Tobias Forge, tritt offiziell unter dem Namen „Papa Emeritus“ bzw. „Cardinal Copia“ mit der jeweiligen römischen Zahl als Symbol der jeweiligen Epoche auf.
Die Band wurde im Jahr 2006 gegründet und veröffentlichte 2009 eine Demoaufnahme mit drei Liedern in Eigenregie sowie eine 7"-Vinyl-Single mit den Liedern Elizabeth und Death Knell bei dem deutschen Plattenlabel Iron Pegasus Records. Der Text des Liedes Elizabeth wurde von der Legendenbildung um das Leben der ungarischen Gräfin Elisabeth Báthory inspiriert, Death Knell (engl. ‚Totenglocke‘) war schon auf der Demo enthalten und wurde für die Single erneut aufgenommen. Nach Vertragsunterzeichnung bei dem britischen Label Rise Above Records von Lee Dorrian erschien am 18. Oktober 2010 das Debütalbum Opus Eponymous in Europa. Auf diesem befinden sich inklusive zweier Instrumentalstücke neun Lieder, darunter auch die vier bisher veröffentlichten Stücke in (abermaliger) Neuaufnahme. Die Veröffentlichung in Nordamerika erfolgte am 18. Januar 2011 über Metal Blade Records, in Japan erschien das Album am 6. April bei Trooper Entertainment mit einer Coverversion des Beatles-Lieds Here Comes the Sun als Bonustitel.

Ihre ersten beiden Liveauftritte absolvierte die Band im Oktober 2010 auf dem Hammer-of-Doom-Festival in Würzburg sowie dem Live-Evil-Festival in London. Gemeinsame Auftritte mit Watain, Deströyer 666, In Solitude und Repugnant folgten. Im Sommer 2011 spielte Ghost auf mehreren Musikfestivals, darunter das Roadburn Festival in Tilburg, das Sweden Rock Festival in Sölvesborg und Maryland Death Fest in Baltimore. Letzteres war zudem der erste Auftritt der Band außerhalb Europas. Außerdem war die Band Vorgruppe bei einigen Konzerten der Bands Paradise Lost und Blood Ceremony auf deren jeweiliger Europatournee. Im September und Oktober war Ghost zusammen mit Enslaved und Alcest auf Tour durch die USA und begleitete ab November In Flames und Trivium auf deren Europatournee.
Am 15. Dezember 2012 übergab Papa Emeritus bei einem Konzert im schwedischen Linköping das Gesangsmikrofon an einen (ebenso anonymen) Nachfolger, der sich mit „Io sono Papa Emeritus secondo“ (ital.: „Ich bin Papa Emeritus der II.“) vorstellte. Anschließend spielten Ghost einen neuen Song namens Secular Haze, der am 20. Dezember 2012 über eine offizielle Webseite von Ghost als erste Single des zweiten Albums als Vorabversion zum Anhören freigeschaltet wurde. Das Album mit dem Titel Infestissumam erschien am 19. April 2013.

Nach einem absolvierten Auftritt auf dem Sonisphere Festival 2014 führte das Metal-Hammer-Magazin ein Interview mit einem der namenlosen Ghouls, in dem es hieß, dass man nach einem Nachfolger für Sänger Papa Emeritus II. suche. Als Grund nannte er persönliche Differenzen zwischen dem Sänger und dem Rest der Gruppe.

Im August 2015 erschien das dritte Album der Band, Meliora. Auch für dieses Album gab es eine Neubesetzung des Sängers, der neue nennt sich Papa Emeritus III. und wurde von der Band als der sechs Monate jüngere Bruder von Papa Emeritus II. vorgestellt. Der von diesem Album stammende Titel Cirice wurde im Februar 2016 als Beste Hard Rock/Metal Performance bei den Grammys ausgezeichnet.
Bei einem Konzert in Milwaukee am 31. Mai 2018 verstarb ein Zuschauer an einem Herzstillstand. Das Konzert wurde daraufhin vorzeitig beendet. Einen Tag später erschien das vierte Studioalbum Prequelle, das von Tom Dalgety produziert wurde. Prequelle erreichte Platz eins der schwedischen, Platz zwei der deutschen und Platz drei der US-amerikanischen Albumcharts. Bei den Metal Hammer Awards 2018 wurden Ghost in der Kategorie Beste internationale Band und Prequelle in der Kategorie Bestes Album nominiert. Die Preise gingen jedoch an die Bands Arch Enemy bzw. Powerwolf. Bei den Grammy Awards 2019 wurde Prequelle in der Kategorie Best Rock Album und das Lied Rats in der Kategorie Best Rock Song nominiert. Prequelle wurde beim schwedischen Musikpreis Grammis in der Kategorie Hardrock/Metal nominiert, der Preis ging allerdings an die Band Tribulation.

Im Sommer 2019 tourten Ghost zusammen mit Bokassa im Vorprogramm von Metallica durch Europa.



Wide Thumb


Clearart


Fanart



Banner


User Comments

No comments yet..


Status
Unlocked
Last Edit by laurent94jbl1
17th Sep 2021

External Links