Artist Name
Oasis

(4 users)
Data Complete
100%

Members
4 Male

Origin
Manchester, England

Genre
Rock

Style
Britpop

Mood
Reflective

Born

1991

Active
1991 to 2009

Cutout


Current Record Label





Alternate Name
oasis

Most Loved Tracks
7 x Oasis - Wonderwall
4 x Oasis - Live Forever
4 x Oasis - Don't Look Back in Anger
4 x Oasis - Champagne Supernova
4 x Oasis - Wonderwall


Music Video Links


Upcoming Live Shows
Artist Retired |

Artist Biography
Available in:
Oasis [əʊˈeɪsɪs] war eine englische Musikgruppe. Sie gilt als die erfolgreichste Vertreterin des Britpop und ist neben ihrer Musik auch bekannt für die Skandale der Brüder Liam und Noel Gallagher. Die Band hat bis heute weltweit über 50 Millionen Tonträger verkauft.[1] Am 28. August 2009 gab Noel Gallagher seinen Ausstieg aus der Band bekannt.[2] Liam Gallagher bestätigte im Oktober 2009, dass Oasis Geschichte sei.[3] Liam gründete daraufhin mit den verbleibenden Mitgliedern die Band Beady Eye; Noel startete ein Solo-Projekt (Noel Gallagher’s High Flying Birds). Anfang der 1990er Jahre bildeten Gitarrist Paul „Bonehead“ Arthurs, Bassist Paul „Guigsy“ McGuigan und Schlagzeuger Tony McCaroll zusammen mit einem Sänger in ihrem Wohnort Manchester die Rockband Rain. Da sie mit dem Können ihres Sängers unzufrieden waren, baten sie ihren gemeinsamen Kollegen Liam Gallagher, diesen zu ersetzen. Gallagher hatte die Schule abgebrochen, übte wechselnd ungelernte Arbeiten aus und war zu jener Zeit gerade arbeitslos. In seiner Jugend war er musikalisch dem Hip-Hop zugewandt, vor allem deren Vertretern Run-D.M.C. und Public Enemy. Sein Interesse an Rockmusik war erst kurz zuvor entflammt: Ein lokales Konzert der Stone Roses beeindruckte ihn nachhaltig und erweckte in ihm den Wunsch, selbst Rocksänger zu werden.[4]
Liam Gallaghers älterer Bruder Noel übte seit seiner Schulzeit ebenfalls wechselnde ungelernte Arbeiten aus. Zu jener Zeit komponierte er bereits Songs, unter anderem Oasis’ spätere Single Live Forever. Seit 1988 war er Roadie bei der lokalen Band Inspiral Carpets, bei der er sich zuvor erfolglos als Sänger beworben hatte. Wegen Noel Gallaghers Talent als Songschreiber bat ihn Liam, der Band Rain beizutreten. Noel stimmte zu unter der Bedingung, alleiniger Bandchef und Komponist zu werden. Rain wurde auf Liams Bestreben hin in Oasis umbenannt. Diese Bezeichnung entspricht dem Austragungsort eines Konzertes der Stone Roses in Swindon und war Liam auf einem seiner Poster aufgefallen.
Überzeugt von ihren Fähigkeiten und mit der Absicht, berühmt zu werden, tourten Oasis lange Zeit durch kleinere Clubs in ganz Großbritannien. Schließlich wurde bei ihrem Auftritt im Glasgower Club King Tut’s Wah Wah Hut Alan McGee vom Musiklabel Creation Records auf sie aufmerksam und schloss 1993 mit der Band einen Vertrag ab. Nur ein erfolgreicher Einschüchterungsversuch gegenüber dem Clubbetreiber seitens der Band ermöglichte damals diesen richtungsweisenden Auftritt:


Wide Thumb


Clearart


Fanart



Banner


User Comments

zag says: 8 years ago
So many hits!


Status
Unlocked
Last Edit by Mcksp
29th May 2021

Socials


Streaming


External Links